Startseite

Es gibt nur wenige pädagogische Zonen, die bei Eltern so viel Ratlosigkeit und Unsicherheit hervorrufen wie das Einfließen moderner Medien in die Lebenswirklichkeit ihrer Kinder. Fernsehen, Internet und Telekommunikation sind zu einem integralen Bestandteil unserer Gesellschaft geworden und ebenso wenig aus unserem Leben wegzudenken wie die Verkehrsmittel Bahn, Auto und Flugzeug.

Programm des Fachtages

Die beiden Fachvorträge am Vormittag dienen dazu, sich mit dem Thema vertraut zu machen und fachlich in die Tiefe einzusteigen. Claudia Grah-Wittich als Pädago­gin der Früherziehung und Autorin wird mit pädagogisch-therapeutischem Blick die inneren Bedürfnisse des Kleinkindes beleuchten und die Auswirkungen dauernder Präsenz digitaler Medien auf die Beziehungsebene in den Fokus nehmen. Andreas Neider als Autor, Publizist, Dozent und Referent in der Jugend- und Erwachsenenbildung wird seinen Schwerpunkt darauf legen, die tiefgreifende Wirkung der Medien auf die gesundheitliche Entwicklung und das seelische Erleben des Kindes zu beschreiben und wie die digitale Welt die Art unseres Denkens und Fühlens bestimmt.

Die beiden Referenten werden uns einen Einblick in die Praxis gewähren und anhand zahlreicher Beispiele veranschaulichen, welche Auswirkungen die elektronischen Unterhaltungs- und Bildungsmedien auf Kinder haben und uns gute Umgangsmöglichkeiten mit dem Medienthema in der Alltagspraxis aufzeigen.

Der fachliche Schwerpunkt wird durch sinnlich-lebendige Teile am Nachmittag in Form von wählbaren Workshops und eines Parcours erweitert. Die 5 parallel stattfindenden Angebote sind nach „Lern-Typen“ ausgerichtet. Sensibilisierung der Sinneswahrnehmung, interaktive Begegnungen in Form von Rollenspielen, Austausch in Kleingruppen, reflektive Übungen sind Inhalte der Workshops. So haben alle die Gelegenheit, die fachliche Information für sich selbst erfahrbar zu machen und damit das Gelernte besser spürbar werden zu lassen. Parallel dazu haben ErzieherInnen die Möglichkeit, an einem Fachplenum der Waldorf- ErzieherInnen teilzunehmen.
Den Abschluss des Fachtages bildet eine Podiumsdiskussion, moderiert von Angela Kleiner, Redakteurin beim Hessischen Rundfunk. Die Experten zum Thema „Kindheit im Medienzeitalter“ sind:

•  Dr. Edwin Hübner, Gymnasiallehrer, Beauftragter für Sucht sowie Berater für Internet und moderne Mediennutzung
•  Claudia Grah-Wittich, Diplom-Sozialarbeiterin und Autorin
•  Claus Fokke Wermann, SWR-Fernsehjournalist und Kinderpsychologe
•  Verena Ketter, Diplom-Sozialpädagogin, M.A. Media Education
•  sowie ein/e medienerfahrene/r Jugendliche/r

Der genaue Programmablauf findet sich hier.

Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on LinkedInDigg this